Lernen lernen

1. Konzentration ist wichtig!

Konzentration bedeutet, dass du dich einem Lernstoff eine Zeit lang mit ungeteilter Aufmerksamkeit zuwenden kannst.

Wie lange kannst du dich konzentrieren?


Ist es bei dir auch so:

20 Minuten kannst du gut lernen, dann denkst du an etwas anderes, z.B. an dein Fußballspiel oder an deine Freundinnen.

Wenn es bei dir auch so ist, dann mach einfach eine kurze Pause. 5 Minuten!

Hol dir ein Glas Wasser, streichle deine Katze, sag deiner Oma "Servus, Oma!"

Aber dann:

Setz dich wieder hin, arbeite weiter. 20 Minuten, dann gibt es wieder eine kurze Pause.

Probier`s mal so - es hilft bestimmt!


2. Lernen lernen

  • Lies dir gut durch, was du lernen sollst!
  • Unterstreiche die wichtigen Wörter und schreibe dir einen Spickzettel!
  • Halte deinem Teddy oder einer Gardine eine „Gardinenpredigt“!


3. Klappt es immer bei den Hausaufgaben?

Vergisst du manchmal etwas?

Diese Tipps helfen dir, dich besser zu organisieren:

Ist dein Arbeitsplatz aufgeräumt?

In welchen Fächern musst du heute Hausaufgaben machen?

Hast du dafür schon alle Unterlagen oder musst du noch jemanden anrufen?

Hast du verstanden, was du tun sollst? Kommst du klar?

Na, dann los!

Bist du mit einem Fach fertig? Leg nicht alles gleich weg, kontrolliere noch schnell auf Fehler!!!

Nun bearbeite das nächste Fach.

Am Ende packe deinen Schulranzen für den nächsten Tag.


4. Jetzt hüpfst du drei mal in die Luft, klatscht in die Hände und schreist: „Ich bin die / der Größte!!“